Projekte im Bereich Engineered Solutions

Durch die Implementierung von Engineered Solutions über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren verfügen wir heute über umfangreiches Know-how, dass es uns ermöglicht, bei verschiedensten Anforderungen optimale Lösungen anzubieten.

Turn-Key-Projekte

Engine Build-up Line

Die Herausforderung

Aufrüstung der Triebwerke nach Ankunft an der Flugzeug-Montagelinie mit den noch fehlenden Komponenten beispielsweise dem Integrated Drive Generator (IDG).

Unsere Lösung

Die Triebwerke werden auf selbstfahrende und höhenverstellbare Skates von HYDRO gesetzt und durch die letzten vier Stationen vor der Triebwerksausrüstung geführt. Nach endgültiger Fertigstellung des Triebwerks fährt dieses auf seinem Skate zum Einbauort. In einer komplexen Bewegung hebt das HYDRO COBRA System die Einheit aus Triebwerk, Skate und den zuständigen Mechanikern zur finalen Montage an den Flugzeugpylon.

Jigs and Mover

Die Herausforderung

Erhöhung des Durchsatzes der Produktion von Seitenleitwerken für die A320-Familie, um erstmals 63 Einheiten pro Monat zu erreichen.

Unsere Lösung

Wir entwickelten das Jigs-and-Mover-Konzept neu, um den gestiegenen Anforderungen von Airbus zu entsprechen und lieferten zusätzliche Einheiten zur Ratenerhöhung.

A400M-Station 35

Die Herausforderung

Eine Montageplattform für die A400M-Endfertigung

Unsere Lösung

Zusätzlich zu verschiedenen Vorrichtungen für die Installation von Triebwerken und Fahrwerken für den A400M haben wir die Montageplattform Station 35 für die A400M entwickelt. Dieses Dock umfasst komplexe und verfahrbare Zugangsebenen zu allen Bereichen des Flugzeugs.

Um einen schnellen Docking-Prozess zu gewährleisten, befinden sich wichtige Plattform-Elemente auf einem Schienensystem am Hangar-Boden, während kleinere Dock-Elemente auf Schienen angeordnet sind, die sich wiederum auf größeren Elementen befinden.

Montageausrüstung

Triebwerksmontage: TP92, Airbus A320 FAL

Die Herausforderung

Ermöglichen eines schnelleren und einfacheren Triebwerks-Installationsprozesses für die neuen NEO-Triebwerke in allen Airbus A320-Endmontagelinien (Toulouse, Hamburg, Tianjin und Mobile).

Unsere Lösung

Wir lieferten die Spezialvorrichtung COBRA TP92 für die Montage von Triebwerken sowie entsprechende Plattformen, die den Mechanikern während der Montage den Zugang zu den Triebwerken ermöglichen.

Triebwerksmontage: TP95, Boeing B737 FAL

Die Herausforderung

Anheben von Triebwerk und Montageteam, um die Montage des Triebwerks abzuschließen.

Unsere Lösung

Im Rahmen einer Gesamtlösung für die Aufrüstung von Triebwerken der B737 entwickelten wir das System HYDRO COBRA TP95 mit Luftkissen. Mithilfe unserer Lösung lassen sich das Triebwerk mitsamt dem Installationsteam schnell und einfach positionieren, um die Montage bei möglichst geringem Zeitaufwand abzuschließen.

Fahrwerksmontage: A350

Die Herausforderung

Die Montage von Triebwerken beim A350 soll in möglichst kurzer Zeit umgesetzt werden.

Unsere Lösung

Wir sind spezialisiert auf kundenspezifisches Fahrwerksinstallationsgerät. Unsere hoch automatisierte Installationslösung ermöglicht den Einbau der Fahrwerke in einem äußerst engen Zeitrahmen.

Fahrwerksmontage: A380

Die Herausforderung

Montage des massiven und schweren Fahrwerks beim A380, dem größten Passagierflugzeug der Welt.

Unsere Lösung

Die Montage des Fahrwerks beim A380 erfordert spezielle Ausrüstung. Wir entwickelten eine Lösung basierend auf einem Hexapod. Diese ermöglicht eine absolut genaue Positionierung in sechs Achsen.

Ausrüstung für besondere Kundenanforderungen

Rumpftransportwagen für den A350

Die Herausforderung

In der Montagelinie des jüngsten Modells von Airbus, des A350, erfolgen die Montage des Rumpfs und die Montage der Flügel am Rumpf in voneinander getrennten Stationen. Zwischen beiden Stationen muss der Rumpf die Station und den Hangar ohne sein eigenes Hauptfahrwerk verlassen und in einen anderen Hangar gezogen werden.

Unsere Lösung

Der HYDRO Hub- und Transportwagen übernimmt das Absenken des Rumpfs vom Positionierungssystem auf ein integriertes Fahrgestell, den Transport des Rumpfs und das Anheben in der nächsten Station für die Montage der Flügel mit nur einem Gerät.

Rollschuhe für den A400M

Die Herausforderung

Erhöhung der Montagegeschwindigkeit des A400M.

Unsere Lösung

Innerhalb eines sehr kleinen Zeitfensters entwickelten wir eine spezielle Ausrüstung zum Ausdocken des Prototyps des A400M mit montierten Triebwerken. Das Equipment ist eine Art „Rollschuh“ für das Flugzeug, mit dem sich die A400M in der angehobenen Position bewegen und außerhalb des Andockbereichs absenken lässt.

Wir möchten, dass Sie unser Angebot optimal nutzen können, deshalb verwenden wir technische Session-Cookies, die keinerlei personenbezogene Daten erfassen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies auf unserer Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Standard

Standardmäßig benutzt unsere Webseite nur technische Session-Cookies, die notwendig sind um unsere Webseite zu 100% korrekt ausführen zu können.

Analytik

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies von Google Analytics die anonymisiert ihr Nutzerverhalten erfassen, die wir aber erst mit Ihrer Einwilligung setzen.